Man dürfe - so heißt es jetzt - die AfD nicht mit der mehrfach umbenannten SED gleichsetzen. Und warum nicht? Mal abgesehen davon, dass es absurd ist, erst festzustellen, dass roter Staatsterror nicht so schlimm gewesen sei wie brauner, um dann daraus sofort abzuleiten, dass die Erben der roten Diktatoren umgehend wie lupenreine Demokraten behandelt werden müssten: Wer eine Gurkentruppe wie die AfD zu Wiedergängern der NSDAP erklärt, der verharmlost die richtigen Nazis. Egal, jetzt ist konsequenter Antifaschismus angesagt: Wenn das Haus brennt und die Feuerwehr ist voller AfD-Wähler, dann muss das Haus abbrennen, denn mit denen darf man einfach unter keinen Umständen zusammenarbeiten.

(Bitte auf das Video kliicken)

(Bitte auf das Video klicken)

 

Gerald Grosz in Fellner Live
Gerald Grosz im Duell gegen Sebastian Bohrn Mena auf oe24.tv in Fellner Live zum Chaos in Deutschland nach Thüringen und dem Rücktritt von Kramp-Karrenbauer und zur Justizdiskussion in Österreich

(Bitte auf das Video klicken)

Spätestens seit Thüringen ist klar: wir sind nun wirklich im Widerstand. Was aber ist das? Welche Dinge können wir tun? Was ist das für ein Selbstverständnis? Welche Rolle hat Merkel für uns in diesem System? Darüber wollte ich mal ein paar Gedanken loswerden.

(Bitte auf das Video klicken)


(Bitte auf das Video klicken)


(Bitte auf das Video klicken)

Wer wird nächster CDU-Chef?!

(Bitte auf das Video klicken)

(Bitte auf das Video klicken)

 

Ein Kommentar zu den jüngsten Ereignissen im Thüringer Landtag und zu den Reaktionen, vor allem von Seiten der FDP und der CDU in Bezug auf die Wahl Thomas Kemmerichs zum Ministerpräsidenten.

(Bitte auf das Video klicken)