Thüringen – Das Chaos in Thüringen geht weiter. Wer regiert jetzt in den Ministerien ist die Frage. Bekanntlich hat Thomas Kemmerich (FDP) den Linken-Politiker Bodo Ramelow abgelöst und ist dann zurückgetreten. Zuvor hatte er die beamteten Statssekretätr damit beauftragt die Ministerien zu   leiten. Das wollen die früheren Minster der Linken aber nicht hinnehmen und jetzt ihre Ministerien weiterleiten. Zudem steigt auf CDU und FDP der Druck Ramelow nicht ins Amt zu hieven. Aus dem Umfeld der AfD wird Ramelow vorgeworfen, er habe sich mit dem Ausspruch die „DDR war kein Unrechtsstaat“ disqualifiziert und die Opfer des sozialistischen Regimes somit entehrt. Damit

Bodo Ramelow: Kann die AfD ihn doch noch verhindern?

Zahlreicher liberaler und konservativer Kräfte sind daher nicht bereit ihn ins Amt zu hieven. Vor alem will man vermeiden, dass bei einer erneuten Wahl des Ministerpräsidenten aus Reihen der FDP und CDU ihre Stimme für einen AfD-Kandidaten abgeben.  Die Lösung soll jetzt eine Expertenregierung bringen, die von allen getragen wird. Unklar ist freilich was mit „allen“ gemeint ist. Gehört die AfD auch zu diesen Allen oder was passiert, wenn dieser auch von Abgeordneten der Alternativen gewählt wird. Die Kunst besteht jetzt darin jemanden zu finden, der für die AfD untragbar ist, aber von allen anderen gewählt werden kann.