Tschetschenien – Die Journalistin Elena Milaschina wurde in einer Hotel-Loby von einem angeblich wütenden mob verprügelt. Tatsächlich spricht einiges dafür, dass es sich um eine gezielte Aktion der Regierung handelte. Die journalistin fiel in Tschetschenien in Ungnade, da sie über die Verfolgung von Schwulen und Lesben berichtete. Mögluicherweise besteht auch ein Zusammenhang mit einem Prozess gegen den Journalisten Islam Nukhanov. Dieser hatte über den luxuriösen Lebensstiel des präsidrenten berichtet.    Elena Milaschina wollte darüber berichten.